Bild von Stefan Fussan based on a file provided by the trademark owner, the Association for tourism Spreewald e.V. - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Der "Gurkenradweg"

Radwandern im Spreewald - Eine Rundtour durch die Geschichte der Spreewaldgurke, ca. 260km

1. Länge

Der Gurkenradweg ist eine Rundtour über 260 km durch das UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald im Bundesland Brandenburg. Er beginnt und endet in Cottbus. Die komplette Strecke haben wir in fünf Etappen (Tageszielen) eingeteilt. Die Tagesetappen liegen zwischen 45 und 60 km.

2. Ausschilderung

Der Radweg ist ab Lübbenau durchgehend mit einem gelben Schild, das eine grüne Gurke zeigt, markiert.

3. Öffentliche Verkehrsmittel

Wenn Sie nicht mit dem Pkw anreisen, so ist dieses auch mit der Bahn (Bahnhof Cottbus) möglich.

4. Beschreibung

Der Spreewals ist berühmt durch seine angebaute Spreewaldgurke. Auf dieser Radtour er-fahren Sie mehr über diese Spezialität und die Herstellung der Gurke. Der Gurkenradweg führt durch schöne Natur- und Kulturlandschaften sowie an etlichen Sehenswürdigkeiten vorbei. Auf den fünf Etappen entdecken Sie zahlreiche Gurkenfelder sowie Betriebe, die Gur-ken anbauen und auch verarbeiten. Zahlreiche Gasthäuser befinden sich entlang der Route und laden zu Regionalen Spezialitäten ein. Durch nur geringe vorhandene Steigungen ist der Radweg auch für Familien mit Kindern geeignet. Also auf nach Branden-burg.

5. Etappen

Die Radtour führt u. a. an folgenden Städten vorbei: Cottbus, Burg, Schlepzig, Krausnick, Golßen, Lübben

Hier nun einige Vorschläge für eine Radtour auf der 100 Schlösser Route.

Zusatzleistungen:

Bitte klicken Sie auf die Skizze, damit sich die größere Karte öffnen!

Die Karte ist nur als Anhalt zu sehen. Die Originalroute finden Sie in der entsprechenden Radwanderkarte!

Kahn vor Haus, Foto: Horst Schröder, pixelio.de

1. Tag: Ankunft und Übernachtung in Cottbus

evtl. Empfang der Mietfahrräder

Sehenswürdigkeiten:

  • Altmarkt von Cottbus
  • Branitzer Park des Fürsten Hermann von Pückler
  • Staatstheater von Cottbus

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Gurkenernte, Foto: Peter Becker, pixelio.de

2. Tag: Von Cottbus nach Burg, ca. 45 km

Sehenswürdigkeiten:

  • historischer Stadtkern von Peitz, Ort mit den meisten Störchen
  • größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands (Peitzer Teichlandschaft)
  • sorbisch/wendisch geprägtes Dissen-Striesow Slawenburg Raddusch
  • Bismarckturm in Burg

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Störche, Foto: Horst Schröder, pixelio.de

3. Tag: Von Burg nach Schlepzig , ca. 45 km

Sehenswürdigkeiten:

  • Kurort Burg, mit Spreewaldtherme
  • Schinkelkirche aus dem 19. Jh.
  • Dreifachwindmühle in Straupitz, letzte produzierende in Europa
  • Kahnfährhäfen Alt und Neu Zauche am Hochwald

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Kanäle, Foto: Ruper, pixelio.de

4. Tag: Von Schlepzig nach Krausnick, ca. 60 km

Sehenswürdigkeiten:

  • traditioneller Gemüseanbau in Schlepzig
  • Feldsteinkirche Krugau
  • Groß Leuthener See mit Renaissanceschloss
  • Fischreiherkolonien im Köthener See
  • Neuendorfer See
  • Tropical Island (tropische Urlaubswelt)

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Kürbisernte, Foto: Peter Becker, pixelio.de

5. Tag: Von Krausnick über Golßen nach Lübben, ca. 60 km

Sehenswürdigkeiten:

  • Aussichtsturm Wehlaberg im Bergspreewald
  • Köthener See
  • Wassermühle in der Angerstadt Golßen
  • Fachwerk-Kirchen in Niewitz / Bersteland und Lubolz
  • in Golßen findet jährlich im August der Spreewälder Gurkentag statt
  • größter Gurkenverarbeiter in Golßen (Spreewald)
  • Schloss und Schlossinsel in Lübben

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Gurken, Foto: M. Großmann, pixelio.de

6. Tag: Von Lübben zurück nach Cottbus, ca. 60 km

Sehenswürdigkeiten:

  • auf dieser Strecke ist der Spreewald am ursprünglichsten
  • Freilandmuseum in Lehde
  • Gurkenmuseum in Lehde
  • ca. 300 natürliche Wasserläufe bestimmen die Landschaft, den eigentlichen „Straßen“ im Spreewald
  • Fischerdorf Leipe
  • Slawenburg in Raddusch

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Christa Nöhren / pixelio.de

7. Tag in Cottbus

  • Übernachtung in Cottbus
  • Frühstück im Hotel
  • Heimreise

Individuelle Radtouren arbeiten wir selbstverständlicher gerne für Sie aus.

Slawenburg, Foto: Peter Beckjer, pixelio.de